Wir stehen Ihnen zur Verfügung.

Geräte- und Datensicherheit

Gerätesicherheit

Sie können die mobile Butterfly iQ-App im Apple Store oder im Google Play Store auf den unterstützten Mobilgeräten herunterladen. Das mobile Gerät muss über eine Gerätesperre wie PIN, Passwort, Fingerabdrucksensor oder Ähnliches verfügen, damit Sie sich in der Butterfly iQ-App anmelden können. Bei Deaktivierung dieser Gerätesperre werden Benutzer automatisch aus der Butterfly-App abgemeldet, was zur Löschung aller iQ-Daten führt, die nicht in die Butterfly Cloud hochgeladen wurden. Benutzer können sich erst dann wieder bei der mobilen Butterfly-App anmelden, wenn die Gerätesperre wieder aktiviert wurde.

Die mobile Butterfly iQ-App muss mindestens alle 30 Tage mit dem Internet verbunden werden, damit das Benutzerkonto verifiziert, etwaige Aktualisierungen abgerufen und der iQ-Leistungscheck durchgeführt werden können.

Datenverschlüsselung

Sämtliche aufbewahrten Daten – auch vorübergehend in der Butterfly iQ-App zwischengespeicherte Daten – sind durch AES 256-Bit-Verschlüsselung geschützt.

Übertragene Daten werden folgendermaßen verschlüsselt:

  • Bei der Datenübertragung zwischen iQ-App und Butterfly Cloud: HTTPS (TLS 1.2)
  • Bei der Datenübertragung zwischen Client-Browser und Butterfly Cloud: HTTPS (TLS 1.2)
  • Bei der Datenübertragung zwischen Butterfly Cloud und DICOM-Endpunkten von Kunden: DICOM-TLS (unter Verwendung von TLS 1.2)
War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 4 fanden dies hilfreich
Vielen Dank für Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass dies Ihre Frage nicht beantworten konnte. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Kontakt