Wir stehen Ihnen zur Verfügung.

Eingeben von Patientendaten

Sie können Patientendaten jederzeit während der Durchführung einer Untersuchung eingeben, indem Sie auf „Einen Patienten zuweisen“ tippen. Abhängig von Ihrer Systemkonfiguration können Sie Patientendaten auf eine der folgenden Arten eingeben:

  • Add Manually (Manuell hinzufügen)
  • Add from Worklist (Aus Arbeitsliste hinzufügen) (wenn Ihr Konto für die Verwendung einer Arbeitsliste konfiguriert ist)

Die Patientendaten umfassen Folgendes:

  • Patient Name (Name des Patienten) (Last Name [Nachname], First Name [Vorname], Middle Name [Zweiter Vorname], Title [Titel] und Suffix [Suffix])
  • Geschlecht (männlich, weiblich, divers und unbekannt)
  • DOB (Geb.) (Geburtsdatum) (Es wird eine Datumsbildlauffunktion für die Auswahl des Geburtsdatums des Patienten angezeigt.)
  • Zugriffsnr.
  • MRN (KA-Nr.) (Krankenaktennummer)

Manuelles Hinzufügen von Patientendaten

  1. Wählen Sie in der Bildgebungsansicht die Aufzeichnungsrolle (Capture Reel) oben rechts auf dem Bildschirm aus.
  2. Wählen Sie neben den Patientendaten „+Hinzufügen“ aus.
  3. Geben Sie auf dem Bildschirm „Patient“ mithilfe der Tastatur die Patientendaten ein und tippen Sie dann auf „Fertig“.

Hinzufügen von Patientendaten aus einer Arbeitsliste

Verwenden Sie diese Option, wenn Ihr Konto dafür konfiguriert ist, den Patienten aus einer Arbeitsliste auszuwählen, die möglicherweise bereits die Patientendaten enthält. Nach der Auswahl wird der Bildschirm Patient automatisch ausgefüllt.

Auswählen eines Patienten aus einer Arbeitsliste

  1. Tippen Sie auf dem Bildgebungsbildschirm auf die Capture Reel (Aufzeichnungsrolle) und tippen Sie dann auf Associate a Patient (Einen Patienten zuordnen). Der Bildschirm Patient wird angezeigt.
  2. Tippen Sie auf „Aus Arbeitsliste hinzufügen“.
  3. Wenn es mehrere Arbeitslisten gibt, tippen Sie auf die Arbeitsliste, die mit dem Patienten assoziiert ist, und wählen Sie dann den Patienten aus, oder wählen Sie den Patienten direkt aus.
  4. Bestätigen Sie die Patientendetails und tippen Sie auf „Speichern“.

Hinzufügen einer Untersuchungsbeschreibung

Sie können auf dem Bildschirm Study (Untersuchung) eine Beschreibung der Untersuchung hinzufügen.

Daten mehrerer Patienten in einer einzigen Sitzung erfasst

Es empfiehlt sich, nach jeder Patientenuntersuchung die Patientendaten entsprechend zuzuweisen und die Bilder zu speichern.

Für den Fall, dass eine Sitzung Scans von mehreren Patienten enthält, können Sie die Bilder stapelweise unter Verwendung verschiedener verknüpfter Patientendaten speichern.

Führen Sie nach Abschluss Ihrer Untersuchung die folgenden Schritte aus, um Bilder stapelweise für jeden Patienten zu speichern:

  1. Wenn Sie mit dem Scannen fertig sind, wählen Sie die Aufzeichnungsrolle oben rechts auf dem Scanbildschirm aus, um Ihre Untersuchung zu dokumentieren und hochzuladen.
  2. Scrollen Sie nach unten, um Ihre Aufnahmen zu überprüfen. Hier angezeigte Scans sind Ihrer aktuellen Untersuchung zugeordnet. 
  3. Wählen Sie „Bearbeiten“ aus, um die zusammen mit der aktuellen Untersuchung gespeicherten Scans zu bearbeiten.
  4. Wählen Sie in der Ansicht „Aufnahmen bearbeiten“ aus, welche Scans Sie nicht in die aktuelle Untersuchung aufnehmen möchten. Ein blaues Häkchen neben einer Aufnahme zeigt an, dass Sie die entsprechende Aufnahme ausgewählt haben und von der aktuellen Untersuchung ausschließen möchten.
  5. Wenn Sie ausgewählt haben, welche Scans Sie nicht verwenden möchten, wählen Sie entweder „Löschen“ oder „Für später speichern“ aus.
    1. Das Löschen eines Scans kann nicht rückgängig gemacht werden.
    2. Wenn Sie einen Scan für später speichern, wird er in der Aufnahmerolle angezeigt, wenn die aktuelle Untersuchung gespeichert wurde, und wird automatisch für die nächste neue Untersuchung verwendet.
  6. Sie können die Ansicht „Aufnahmen bearbeiten“ verlassen, indem Sie auf das „X” oben links auf dem Bildschirm klicken, um zur Untersuchungsansicht zurückzukehren.
  7. Sie können weitere Aufnahmen zu Ihrer aktuellen Untersuchung hinzufügen, indem Sie in der Untersuchungsansicht auf „Scannen“ tippen, um zum Scan- und Aufnahmemodus zurückzukehren. Die Details Ihrer aktuellen Untersuchung werden automatisch gespeichert.

Wiederholen Sie diesen Vorgang für den nächsten Patienten.

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 5 fanden dies hilfreich
Vielen Dank für Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass dies Ihre Frage nicht beantworten konnte. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Kontakt