Wir stehen Ihnen zur Verfügung.

Ejektionsfraktion nach Simpson berechnen

Hinweis: Diese Funktion ist derzeit nur in Europa, Großbritannien, Australien und Neuseeland verfügbar. Sie ist nicht für iQ Vet verfügbar.

Das Tool für die Ejektionsfraktion nach Simpson ermöglicht Ihnen bei der Aufnahme von Herzuntersuchungen die Schätzung der linksventrikulären Ejektionsfraktionen (EF) aus der apikalen 4-Kammer-Ansicht. Butterfly iQ verwendet die Simpson-Monoplan-Methode zur Berechnung der EF.

Verwenden des automatischen EF-Tools:

  1. Wählen Sie die Einstellung „Herz“ aus.
  2. Wählen Sie unten auf Ihrem Bildschirm die Schaltfläche „Aktionen“.
  3. Wählen Sie unter Tools „EF nach Simpson“.
  4. Der Bildschirm „Einen apikalen 4-Kammerblick (A4K) aufzeichnen“ wird mit einer Orientierungshilfe für Ansichten unten auf dem Bildschirm angezeigt. Die Orientierungshilfe verwendet eine Skala von Rot bis Grün, wobei Grün ein Bild hoher Qualität anzeigt.
  5. Wählen Sie Berechnen aus. Es wird automatisch ein 3-Sekunden-Einspielfilm aufgezeichnet.
  6. Wenn das automatische EF-Tool eine Ejektionsfraktion berechnen kann, wird der Ergebnisbildschirm „Automatische Ejektionsfraktion“ angezeigt und die berechnete Ejektionsfraktion als eine automatisch berechnete Simpson-Messung markiert. Sie haben die Möglichkeit, dieses automatische Ergebnis entweder zu speichern, das Ergebnis zu bearbeiten und neu zu berechnen oder das Ergebnis und die Aufnahme zu löschen.
  7. Wenn das Tool die Ejektionsfraktion nicht berechnen kann oder Sie Ihr Ergebnis bearbeiten möchten, werden Sie zum Bildschirm „Bearbeiten“ weitergeleitet. Dort haben Sie die Möglichkeit, die Enddiastole (ED) einzustellen.
    • Blättern Sie durch die Einzelbilder am unteren Bildschirmrand zum entsprechenden Bild der ED.
    • Um die Position der Kontur insgesamt zu ändern, die zum Messen des Ventrikels verwendet wurde, drücken und ziehen Sie den weißen Ankerpunkt . Lassen Sie den Ankerpunkt los, wenn sich die Kontur in der richtigen Position befindet.
    • Um die Position der Seiten der Kontur zu ändern, die zum Messen des Ventrikels verwendet wurde, drücken und ziehen Sie den blauen Kreis, der Anpassungspunkte um die Kontur herum angibt . Lassen Sie den Anpassungspunkt los, wenn sich die Kontur in der richtigen Position befindet.
    • Um die Position des Apex der Kontur zu ändern, drücken und ziehen Sie die Apexanpassungsleiste  oben an der Kontur. Lassen Sie die Apexanpassungsleiste los, wenn sich die Kontur in der richtigen Position befindet.
    • Wählen Sie nach Abschluss der Bearbeitungen „ED aktualisieren”.
  8. Führen Sie für Endsystole (ES) den gleichen Prozess wie oben beschrieben durch und wählen Sie nach Abschluss „ES aktualisieren”. Der Ergebnisbildschirm „Automatische Ejektionsfraktion“ wird angezeigt und die berechnete Ejektionsfraktion wird als eine Messung markiert, die mit der manuellen Simpson-Methode durchgeführt wurde.
  9. Wenn Sie zum Speichern der Messung Speichern wählen, wird die erfasste 3-Sekunden-Cine-Schleife mit der geschätzten Ejektionsfraktion und den zugehörigen ED- und ES-Linksventrikelkonturen in der Aufzeichnungsrolle gespeichert. Beachten Sie, dass bei der Auswahl von „Löschen“ sowohl das Ejektionsfraktionsergebnis als auch die 3-Sekunden-Aufzeichnung gelöscht werden, die zur Berechnung des Ergebnisses verwendet wurden.
War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Vielen Dank für Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass dies Ihre Frage nicht beantworten konnte. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Kontakt