Wir stehen Ihnen zur Verfügung.

Offline-Verwendung

Alle Bildgebungsmodi, Werkzeuge und Funktionen können ohne Internetverbindung verwendet werden. Untersuchungen können offline im In-App-Ausgangsordner gespeichert werden – das kann beim Sortieren von Aufnahmen nach Patient oder Untersuchung hilfreich sein. Wenn Sie die App ohne Internetverbindung verwenden, benötigen Sie ausreichend Speicherplatz auf Ihrem Mobilgerät, um Ihre Bilder lokal zu sichern, bis Sie wieder online sind. Wir empfehlen mindestens 1 GB freien Speicherplatz. 

Vorbereitung

Vor der Verwendung des Butterfly müssen Sie die Butterfly iQ-App auf Ihr Mobilgerät herunterladen, ein Konto erstellen, sich anmelden und den iQ erstmals registrieren. Für all diese Schritte ist eine Internetverbindung erforderlich. Anleitungen zur erstmaligen Verwendung Ihres Butterfly finden Sie hier.

Die Butterfly-Sonde wurde entwickelt, um durchgehende Untersuchungen von bis zu zwei Stunden oder Untersuchungen mit regelmäßigen Unterbrechungen während üblicher Dienstzeiten von 10 bis 12 Stunden vornehmen zu können.

Das Ladegerät des Butterfly iQ benötigt Doppelspannung. Der Akku hat 4,5 V und kann weder entfernt noch gewechselt werden.

Offline-Scannen

Butterfly kann mehrere Tage offline verwendet werden. Während der Offline-Verwendung werden alle Untersuchungen lokal in einem Ausgangsordner gespeichert. Ohne Internetzugang können Sie weder Untersuchungen hochladen, noch sie mit anderen Nutzern teilen.

Während des Offline-Scannens werden Bilder vorübergehend lokal auf dem Mobilgerät gespeichert. Nachdem Sie eine Verbindung zum Internet hergestellt haben, werden alle Untersuchungen in die Cloud übertragen. Die Übertragung sollte regelmäßig, am besten täglich erfolgen. Wenn Sie mehrere Cine-Aufnahmen hochladen, kann es sinnvoll sein, ein kürzeres Zeitlimit für Aufnahmen festzulegen (Anweisungen finden Sie im entsprechenden Artikel, Erfassen und Aufzeichnen von Bildern).

Mit dem Butterfly aufgenommene Einzelbilder haben eine Größe von 250 KB bis 1 MB. Videos haben eine Größe von 1–2 MB pro Sekunde. Die Butterfly iQ-App benötigt weniger als 1 GB. Es wird nicht empfohlen, eine große Anzahl von Videos und Bildern in einer einzigen Untersuchung zu bündeln, da bei größeren Uploads die Wahrscheinlichkeit von Upload-Fehlern steigen kann. 

Android-Benutzern ist es nicht möglich, sich über einen Klick auf eine Untersuchung im Ausgangsordner Aufnahmen und Untersuchungsdetails anzeigen zu lassen.

Regelmäßige Updates

Nachdem Sie die App auf einem Mobilgerät installiert, ein Konto erstellt und sich angemeldet haben, können Sie das Butterfly auch ohne Internetverbindung nutzen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Butterfly iQ-App alle 30 Tage mit dem Internet verbinden muss. Falls Ihr Gerät länger als 30 Tage nicht auf das Internet zugreifen kann, werden Sie solange keine Scans mehr durchführen können, bis wieder eine Internetverbindung hergestellt wird.

Wenn Sie Ihr Butterfly länger als 30 Tage offline verwenden müssen, klicken Sie bitte hier, um den Butterfly Kundendienst zu kontaktieren.

Untersuchungen betrachten und teilen

Wir speichern Ihre Ultraschalldaten dezentral in unserer sicheren Butterfly Cloud und verwenden für hochgeladene Untersuchungen keinen lokalen Bildspeicher. Aus diesem Grund ist zum Anzeigen und Laden von Untersuchungen eine Internetverbindung erforderlich. Für das Hochladen in ein PACS-System, das Teilen von Untersuchungen mit Kollegen und Kolleginnen oder das Herunterladen einer Untersuchung ist eine Internetverbindung erforderlich.

Mehrere Geräte

Unter Umständen kann es sein, dass mehrere Nutzer dieselbe(n) Sonde(n) verwenden. In diesem Fall müssen alle Mobilgeräte der einzelnen Nutzer mindestens alle 30 Tage mit dem Internet verbunden werden, um die Sonde(n) weiterhin verwenden zu können.

Das Update der Butterfly iQ-App enthält Firmware, die auf der Sonde installiert wird, sobald diese das erste Mal nach der Aktualisierung mit dem Mobilgerät verbunden wird. Dieses Update der Firmware erfordert keine Internetverbindung und kann zwischen 15 und 90 Sekunden dauern. Sollten zwei Mobilgeräte zwei unterschiedliche Versionen der App haben, wird die Sonde jedes Mal die Firmware aktualisieren, wenn Sie zwischen den zwei jeweiligen Geräten wechseln. 

Im Falle einer Fernnutzung kann es von Vorteil sein, nur ein Gerät mit dem Butterfly zu verwenden. Auf diese Weise haben Sie die App-Versionen der Sonde und des Mobilgeräts im Blick und können die Geräte regelmäßig mit dem Internet verbinden. 

Informationen zu unseren weltweiten Partnern und unserer Mission finden Sie hier.

War dieser Beitrag hilfreich?
4 von 6 fanden dies hilfreich
Vielen Dank für Ihr Feedback

Es tut uns leid, dass dies Ihre Frage nicht beantworten konnte. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Kontakt